Aromatherapie

Wirkung der Duftstoffe nach der Aromatherapie

Amber (Styrax): reinigt Aura und Raumluft, besänftigt, bei Angst, Erschöpfung, Burn-out, negativen Energien, hautpflegend, schleimlö- send.

Amber-Kashmir: 5. Chakra, Kehl-Chakra stärkt die Kommunikation, gibt Selbstvertrauen, stellt mentales Gleichgewicht her, bei körperlicher o. seelischer Anspannung, Ärger, Aggressionen, Stress u Alltagshektik Amber-rot: 1. Chakra, Wurzelchakra Urvertrauen, Körpergefühl, mentale Gelassenheit, Überwindung alter Prägungen.

Ambra: siehe Amber

Ananas: erfrischend, aufmunternd

Apfel grün: Inspiration, gesundheitsfördernd Apfel rot: beugt Energieverlusten vor, fördert die Kreativität

Aprikose: stimmungsaufhellend, bei Tagesmüdigkeit, Depressionen, Gereiztheit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit,

Basilikum: angstlösend, stimmungsaufhellend, bei Lampenfieber, entzündungshemmend, stärkt Nerven, Gehirn, senkt Blutdruck

Beeren: siehe Erdbeere, Himbeere

Bergamotte: bei Stress, Konzentrationsmangel, Burn-Out, Ängsten, Unsicherheit. Antibakteriell, krampflösend,

Bernstein: Antioxidativ, Anti-Aging, blutdrucksenkend, antirheumatisch

Birne Lebensfreude Leichtigkeit

Bitterorange entzündungshemmend, stärkt Abwehrkräfte, kreislaufanregend

Blutorange Neue Energie, Gelassenheit, nervenstärkend

Cashmere: siehe Amber Kashmir

Cappuccino hebt die Stimmung und besänftigt das Gemüt

Cassia: durchblutungsfördernd, virenabweisend, stimmungsaufhellend, löst Blockaden

Citrusfrüchte: Siehe Zitrone, Limone

Cola-Pflaume: Siehe Pflaume

Cumarin: insektenabweisend, anregend

Ebenholz Siehe Edelhölzer

Edelhölzer: ausgleichend, erdet, entspannt, gegen Melancholie u Schlafstörungen, stimmungsaufhellend, stabilisierend u. stärkend

Eichenmoos: siehe Moos Erdbeeren: beruhigend, erfrischend

Estragon: erhöht Belastbarkeit, stärkt vegetatives Nervensystem, fördert den Stoffwechsel, fiebersenkend, appetitanregend

Fresien: jung, frisch, pfeffrig, vermittelt ein Gefühl der Reinheit u. Leichtigkeit

Galbanumharz: ausgleichend, antirheumatisch, lufterfrischend, hautreinigend u. hautpflegend

Gardenie: 2. Chakra, harmonisiert sexuelle Energie, wirkt auf die Bauchspeicheldrüse, fördert Lebenslust u. Genuss Geranienblüten: antibakteriell, wundheilend, erfrischt den Raum, löst nervöse Anspannung, antientzündlich, antidepressiv

Granatapfel: 4. Chakra, wirkt aktivierend u. harmonisierend auf Thymusdrüse u. Herzzellen. Fördert allumfassende Liebe u. Mitgefühl, erfrischt regeneriert

Grapefruit: geistig aufbauend, antidepressiv, belebend, entgiftend, entschlackend, lymphreinigend, adstringierend

Gräser: Beruhigend u. entspannend, klärt die Luft und erinnert an friedvolle Natur, vermittelt unbeschwerte Ausgelassenheit

Green Leaf: baut Stress ab, stimmt positiv

Gujak-Holz siehe Edelhölzer

Haselnuss: vermittelt ein Gefühl von Eleganz, innerer Ruhe u. Wohlbefinden

Himbeere: erfrischend, belebend, bei Gelenkschmerzen, Bauchweh, Augenschmerzen

Honeysuckle (Geißblatt) die Vergangenheit loslassen, leben im Hier und Jetzt, bei Einsamkeit und Ängsten

Honig: beruhigend, entspannend, hautreinigend, hautpflegend, spendet Feuchtigkeit

Hortensie gesundheitsfördernd, stabilisierend Hyazinthe: öffnet Herz u. Gemüt, macht Mut

Ingwer angstlösend, gedächtnisstärkend, abwehrstärkend

Iris: 6./7. Chakra Trauerbewältigung, Wetterfühligkeit, blutreinigend, schleimlösend, fördert spirituelle Transformation

Irisöl / Iriswurzel: siehe Iris

Jasmin: 3. Chakra Solarplexus, stärkt Selbstvertrauen, gegen Krankheitserreger, kreislaufstabilisierend, harmonisiert Zyklus

Johannisbeere: siehe Cassia

Kaktee siehe Kaktusblüte

Kaktusblüte: stärkt Selbstbewusstsein Kalmus: Stärkend u. anregend, bei Erschöpfung, Frühjahrsmüdigkeit

Kamelie entspannend, pflegend

Kamille besänftigend, entzündungshemmend Augenberuhigend

Karamell:, harmonisierend, beruhigend

Kardamon: bei Erschöpfung, Burn-out, Überforderung, herzberuhigend, herzstärkend, durchblutungsfördernd, krampflösend

Kiwi: aufmunternd, frisch Klee: nervenstärkend, abschwellend, bei Gelenkbeschwerden

Klementine Siehe Mandarine

Koriander: bei Prüfungsstress, erfrischt, belebt, stärkt Konzentration u. Gedächtnis darmreinigend, magenstärkend,

Lavendel: Ausgleichend, angstlindernd, schlaffördernd, nervenberuhigend, ADHS, galletreibend, Grippe vorbeugend, rheumalindernd, stärkt Lunge u. Herz, atemluftdesinfizierend

Leder: verleiht Tiefe, Geschmeidigkeit

Lemon: siehe Zitrone

Lilie: 8.Chakra fördert Intuition, koordiniert Hirnhälften und verbindet die Neben-chakren mit dem 8. Chakra, für mehr Klarheit in Konfliktsituationen, höhere Ideale

Limette: aufheiternd, geistig aktivierend, senkt Angst u.Furchtgefühle, antiviral, blutreinigend, magenstärkend, gewebestraffend

Litschi: erfrischi, fruchtig, Leichtigkeit Lotus: 7. Chakra Kronenchakra, bei Ängsten, Alpträumen, ADHS, fördert Kreativität u. Selbstwert, herzstärkend, nervenberuhigend, Anti-Aging, harmonisiert Drüsen u. Hormone

Magnolie: Bringt Körper, Seele, Geist in Einklang, lindert mentale Erschöpfung, verschönert Hautbild, entspannet, immunstärkend,

Mahagoni: siehe Edelhölzer Maiglöckchen: Balsam für die Seele, harmonisiert, hilft bei Liebeskummer aphrodisiert

Mairosen: Herzöffnend, weckt Gefühle, stärkt Vertrauen u. Geborgenheit, antiallergisch, hormonregulierend, leberstärkend

Mandarine: bei Unruhe, ADHS, Angst, Stress, desinfiziert Atemluft, fördert Hautdurchblutung, hemmt Cellulitis, magen-galledarmanregend

Mandarine-Blut: hautstraffend, intensive Anti—Cellulite-Wirkung

Mandelblüte: beruhigend, besänftigend

Mango: regt den gesamten Stoffwechsel an, wirkt belebend bei Stress u. Konzentrationsschwäche, neue Energie Lebensfreude

Mimose: bei Reizüberflutung u. Fremdenergien, lindert Trauer, löst Blockaden, bei innerer Unruhe, Angst, hautpflegend, stärkt Milz, Leber, Galle, Nerven, schützt Immunsystem in geistiger Ebene.

Minze: erfrischt, klärt, befreit Kopf u. Nebenhöhlen, fördert Gedächtnis u. Konzentration, beugt Kopfschmerzen vor

Moos: Stresslösend, stabilisierend, nervenentspannend, schleimlösend, antimykotisch, aphrodisierend

Moringa: 5. Chakra, Hals-/Kehlch. Stärkt die Lebenskraft, bessert Selbstausdruck u. Selbstdarstellung, fördert Vitalität, gibt Halt u. Sicherheit. für heilende. pflegende Berufe.

Moschus: Erdend, befreit unterdrückte Gefühle, Aphrodisiakum, löst Angst, Depressionen, Stress u. Nervosität, krampflösend, schmerzlindernd,

Moschus-rot: 2. (Sakral-)Chakra entspannt, lockert die Muskulatur, entzündungshemmend, fördert Umsetzen von Lebensträumen u. Wünschen, Sinnlichkeit u. Geborgenheit

Musk: siehe Moschus Myrrhe: revitalisierend, bei Reizüberflutung, ADHS, befreit Bronchien, antiseptisch, stärkt Leber Lunge, entzündungshemmend

Nardenöl: beruhigend, insektenabweisend, stärkt Selbstvertrauen, pilztötend, lindert seelische Schmerzen,

Narzisse: Aktiviert Selbstliebe, beruhigt, bei Trauer u. Rückzug

Nelke: 1. Chakra motivierend, aktivierend, konzentrationsfördernd, bei (Zahn-) Schmerzen, Schwellungen, pilztötend, antiviral,

Neroli: siehe Orangenblüte

Nilblume: 9. Chakra Verbindung mit dem höheren Selbst, friedvolle Stimmung, Zufriedenheit, Gelassenheit, tiefes Verständnis Olivenblüten Wohlgeruch, verjüngend, stärkt Geduld und Ausdauer

Opoponax: Reinigt, schützt, stärkt Atemwege, verbessert Wahrnehmung, schützt vor Ansteckung

Orange: Stimmungshebend, bei Alltagsfrust, Ärger, Angst, Unruhe, die auf Herz u Magen schlagen, stärkt Abwehrkraft u Bindegewebe

Orangenblüte: Lindert mentale Anspannung u. Einschlafschwierigkeiten, stärkt Bauchspeicheldrüse, Herz, Magen, Leber, hautzellregenerierend, Anti-Aging, migränelindernd, lymphflussanregend

Orchideen weiß: Aphrodisiakum, vermittelt Anmut, Liebe, Reinheit, Eleganz u. Schönheit

Orchideen schwarz Lebenskraft, Jugendlichkeit, Sinnlichkeit

Oudh: fördert Meditation, aphrodisierend Nervenberuhigung, harmonisierend

Palisanderholz: siehe Edelhölzer

Pampelmuse: siehe Grapefruit

Papaya: anregend Paprika: antioxidativ, schmerzlindernd, zellschützend, steigert die Vitalität

Papyrus: 8. Chakra Erweiterte Wahrnehmung, Konzentration, Klarheit, Visualisierung, hilft Gedanken zu ordnen, Prioritäten setzen

Patschuli: entspannend, fördert Meditation u. Konzentration, antidepressiv, bei Selbstzweifeln, insektenabwehrend, hautpflegend, Zellerneuerung pilztötend, antiseptisch

Pfeffer: bei Verlusten, Trauer, Enttäuschungen Ängsten, Übelkeit, antiseptisch, blutreinigend, kreislaufstärkend, verbessert die Sauerstoffversorgung, regt Stoffwechsel u. Verdauungssäfte an

Pfirsich: bei Kopfschmerz u. Erschöpfung Pflaume: Fördert Wohlbefinden u.Sinnlichkeit

Pfingstrose jugendlich, luxuriös, frisch Piment: beruhigend, ausgleichend harmonisiert, entkrampft, fördert die Konzentration

Praline: wohltuend, entspannend Quitten: kühlende, stärkende Wirkung.

Rose gelb: siehe Rose

Rose: 4. Chakra, harmonisiert, schlaffördernd, bei Eifersucht, Liebeskummer, Schock, herzschonend, hautverjüngend, migränelindernd

Rosenblätter: Schmerzstillend, antiseptisch

Rosenholz: Löst Blockaden, bei Burn-out, Stress, Erschöpfung, juckreizlindernd immunstärkend, hautpflegend

Salbei: vitalisierend, grippevorbeugend, konzentrationsfördernd, galleflussfördernd pilztötend antibakteriell,

Sandelholz: 6. Chakra, beruhigend bei Aggressionen u. emotionalen Anspannungen, stimulierend, stärk das Selbstvertrauen, hautstraffend, entzündungshemmend

Schokolade: Wärmt Geist u. Seele, Endorphin-anregend, bei ADHS, gegen Nervosität, innere Unruhe, nervöse Magen-DarmBeschwerden, herzschonend, krebsvorbeugend, antioxidativ, gegen Falten u. Durchfall, senkt Blutzuckerspiegel

Sternanis wärmend, klärend, stimmungsaufhellend Tabak schmerzstillend, muskelentspannend, durchblutungsfördernd

Tonkabohne: Vertreibt Kummer, Grübeleien, Sorgen, stellt seelisches Gleichgewicht her, schmerzlindernd bei Gelenkbeschwerden Rheuma, Muskelschmerzen

Tuberose: Stimmt positiv, löst Blockaden, bei Stress, Unsicherheit, Ängsten, u. Selbstzweifeln, hautpflegend, anregend

Vanille: gute Laune, steigert die Belastbarkeit, bei Ängsten, Depressionen, Hyperaktivität, verbessert Auffassungsgabe, schmerzlindernd bei Muskelschmerzen, Migräne Myalgie

Veilchen: Tiefe innere Entspannung, gegen Kopfschmerzen u. Melancholie, abschwellend, gichtlindernd, hautpflegend, hustenlindernd

Vetiver: stimmungsaufhellend, stärkt Bauchspeicheldrüse, senkt Infektanfälligkeit gewebestraffend, hautpflegend, juckreizstillend

Wacholderbeere: befreit von alten Mustern, erleichtert Neuanfang, reinigt von schädlichen Einflüssen negativer Art, anregend, vitalisierend, antiseptisch, antibakteriell, bei Arthritis, Gelenkschmerzen, Entzündungen, Rheuma, erkältungslindernd

Wasserlilie kühlend, pflegend, besänftigend

Weihrauch schwarz: vertieft Entspannung u. Meditation, siehe Weihrauch

Weihrauch: bei Erschöpfung, Nervosität, Angst, Stimmungsschwankungen, stärkt Abwehrkräfte antibiotisch, lungenreinigend, schmerzlindernd, degenerativen Gelenkserkrankungen, Arthrose, Rheuma, zellerneuernd, krebsvorbeugend, gedächtnisstärkend

White Musk: siehe Moschus

Ylang-Ylang: Stärkt Lebensfreude u. Sinnlichkeit, besänftigt Wut, Hass, Angst, Eifersucht, löst blockierte Gefühle, hormonregulierend, herzrhythmusharmonisierend

Zeder: Beruhigend, tröstend, schlaffördernd, angstlösend, befreit Atemwege, bei Arteriosklerose, senkt Histaminspiegel, raumluftdesinfizierend, Insektenabwehr (Milben, Läuse), hautpflegend

Zibet: ledrig, wohlriechend, sinnlich

Zimt: Erwärmend, bei Verlustängsten, Neid, Prüfungsangst, Erschöpfung, blutzuckersenkend, erkältungslindernd, schmerzstillend, antibakteriell

Zitrone: Vitalisierend, verbessert Gedächtnis, Konzentration, bei Stress, Erschöpfung, desinfiziert die Raumluft antirheumatisch, blutreinigend, stärkt die Infektabwehr

 

Original Ägyptische Duftöle Reine Duftöle ohne Alkohol. Herkunftsland u Herstellung: Ägypten

Beachten Sie bitte: die Heilwirkung der Düfte ist noch nicht in vollem Umfang wissenschaftlich erwiesen. Bei gesundheitlichen Problemen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Therapeuten. (4.1.2021)